Start | CEBIT 2008 | PDA Sites | Unterwegs Online | Anwendungen | last.fm | Suche

Unterwegs online? Wie es geht und was es kostet...

· Welches Gerät kommt ins Internet?
· Was kostet mobiles Internet?
· Wie konfiguriere ich mein Handy für mobiles Internet?
· Mit was für Programmen kann ich es nutzen?

Welches Gerät kommt ins Internet?

Für Internetanwendungen sind eigentlich alle Handys und PDAs geeignet, die auch MMS-fähig sind. Eine MMS wird nämlich auch über das Internet gesendet.
Habt Ihr einen PDA ohne Telefonie-Funktion, aber mit WLAN, so könnt Ihr diesen natürlich auch für das Internet nutzen.

Was kostet mobiles Internet?

Die Preise für mobiles Internet sind, trotz aller Konkurrenz, immer noch sehr verschieden. So erstrecken sich derzeit die Preise von 0,24 Euro je Megabyte in 10kb-Taktung, bis hin zu 19,00 Euro. Aber letzteres ist eher die Ausnahme.
Internet über GPRS, EDGE oder UMTS wird bei einer Vielzahl der Provider nach Volumen abgerechnet. Ich bezahle nur so viele KB oder MB, wie ich versurft habe (in einer vom Provider vorgegebenen Taktung). Einige andere rechnen auch pauschal je Minute ab - also zeitbasiert. Wiederum andere kombinieren Einwahlentgelt je Tag mit Volumenabrechnung. Dazu existieren natürlich auch sogenannte Flatrates, also buchbare Datenpakete, bei den Providern.
Hier seht Ihr einen Vergleich vieler Tarife und Anbieter. Wollt Ihr günstig ins Internet und seit vielleicht Wenigtelefonierer, lohnt sich eventuell ein Wechsel.

Wie konfiguriere ich mein Handy für mobiles Internet?

Im einfachsten Fall, habe ich ganz normales aktuelles Handy. Da kann ich mir bequem die Konfiguration per SMS vom Provider zuschicken lassen und mein Handy konfiguriert sich selbst. Nähere erfahrt Ihr auf den Seiten Eures Anbieters selbst. Habe ich z. B. einen Pocket PC, lohnt ein Blick in eines der vielen PPC Foren. Dort werden die exakten Konfigurationen für die einzelnen Geräte besprochen. In einigen Fällen kann auch hier der Provider eine ".cab-Datei" zur Verfügung stellen, die mein Handy automatisch konfiguriert.

Mit was für Programmen kann ich es nutzen?

Die Nutzung des Internets ist meist schon mit dem eingebauten Webbrowser möglich. Einfach eine Seite eingeben und los gehts. Ist das Gerät richtig konfiguriert, wählt es sich bei Zugriff aufs Internet automatisch ein.
Alternativ zum eingebauten Webbrowser gibt es aber noch das Javabasierte
Operamini. Das ist klein, komprimiert die Daten vor Abruf, spart eine Menge Traffic und damit Geld, bietet aber nicht alle Funktionen.
Wer günstig Datenvolumen zur Verfügung hat, sollte nach Möglichkeit auf einem PDA mit Opera Mobile,Internet Explorer oder Minimo auf das Web zugreifen. Hier wird nichts komprimiert und die Browser sind zum Teil Flash- und Java-fähig.
Andere Anwendung für das mobile Internet können aber auch der Total Commander für Pocket PC sein. Mit dem eingebauten FTP Client lässt sich ganz bequem auch über GPRS so manche wichtige Datei unerwegs von einem FTP Zugang downloaden. Unterwegs Chatten wirft ebenso relativ wenig Traffic auf. So stehen für die Messenger von ICQ, Yahoo, AOL und Microsoft verschiedene Java- oder Pocket PC Programme kostenlos bereit, mit denen man online gehen kann.
E-Mails im Zug abrufen? Oder auf der Autobahn? Windows Mobile Geräte verfügen über standardmäßig über einen E-Mail Client, der POP3, IMAP oder ein Exchange Postfach abrufen kann. Auch Push Mail ist hier möglich. Für zum Beispiel mit Symbian ausgestattete Handys ist auch schon häufig ein E-Mail Client im Lieferumfang enthalten. Die Konfiguration erfolgt dabei genauso einfach wie am heimischen PC.
Auch die Google Maps lassen sich unterwegs hervorragend nutzen. Ein Einblendung oben rechts zeigt im Programm an, wieviel Traffic Ihr verbraucht. Auch für GPRS-Nutzer zu empfehlen.

Habt Ihr Fragen oder Anregungen? Schreibt mir einfach...

<<< zurück vorwärts >>>
Impressum
Startseite

Online: 1
Heute: 3
Vortag: 3
Tagesrekord: 67
Gesamt: 3831